Ausflüge

Ausflüge

 
 

Traumhafte Strände

Der Strand Krvavica befindet sich im kleinen Ort Krvavica, in der Nähe der populären Tourismusdestinationen Makarska und Baška Voda. Über diesem Kiesstrand befindet sich ein Camp, nebengelegen vom Strand ist der Hafen Ramova. Zum Strand Krvavica kann man mit dem Auto kommen, der Parkplatz der sich in der Nähe befindet ist kostenpflichtig. Zum Strand kann man auch zu Fuß aus Makarska oder Baška voda kommen. Der Spazierweg erstreckt sich entlang dem Meer von Krvavica bis hin zur Tourismusdestination Brela. Nach Makarska kann man mit einem kleinen, engen Kiesweg der über FKK-Strände in Krvavica und Makarska vorbeigeht kommen. Der Strand Krvavica ist mit dichten Kieferwäldern umgeben die den notwendigen Schatten an heißen Sommertagen bieten. Auf diesem Strand gibt es auch Außenduschen, Umkleidekabinen und öffentliche Toiletten. Im Hafen werden Sie das am nächsten gelegene Restaurant finden und ein Café in dem Sie Erfrischung suchen können. Die wunderschöne Natur, das saubere Meer und der schöne Kies auf diesem Strand zieht zahlreiche Besucher an. In der Fortsetzung des Strandes Krvavica ist auch der FKK-Strand Krvavica der aus vielen kleinen Stränden zusammengesetzt ist. Dort werden Liebhaber des Naturismus Ihren Himmel auf Erde finden. Im Hafen Ramova werden Sie während des Sommers an Fischerabenden und Konzerten der dalmatinischen Musik teilnehmen können. Bei Ihrem Besuch des Strandes Krvavica können Sie sich die einheimische dalmatinische Musik anhören und gegrillten Fisch probieren.

Plaže
Biokovo

Biokovo

Das Biokovo-Gebirge ist ein Abschnitt des Dinarischen Küstengebirges in Südkroatien. Es liegt etwa zwischen Omiš und der Mündung der Neretva in der Region Mitteldalmatien.

Dubrovnik

Die beste Möglichkeit, die vielen Sehenswürdigkeiten von Dubrovnik zu genießen, ist zu Fuß. Sie können die romantische Atmosphäre der engen, steinbeschlagenen Gassen in sich aufsaugen, die Schönheit der unzähligen Denkmäler bewundern und das reichhaltige gastronomische Angebot der Stadt erforschen. Vergessen Sie nicht, einen kleinen Spaziergang über den Stradun zu machen – die berühmteste Straße der Stadt – und bewundern Sie auf Ihrem Weg die zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Denkmäler. Machen Sie einen kleinen Abstecher zu einigen der wunderschönen Kirchen, wie zum Beispiel der Kathedrale oder der Kirche von St. Blasius. Sie werden die harmonische Schönheit der romanischen, gotischen und Renaissance-Bauwerke wie den Rectors Palast, das Franziskanerkloster und den berühmten Sponza Palast atemberaubend finden. Sie können außerdem einige der vielen städtischen Museen, Galerien und Souvenirläden besuchen.

Dubrovnik
Mostar

Mostar

Die von den Türken im 16. Jahrhundert erbaute Brücke galt mit einer Weite von gut 28 Metern und einer maximalen Höhe von 19 Metern als ein Meisterwerk der damaligen Baukunst. Sie war lange ein Symbol für das friedliche Zusammenleben von Kroaten, Bosnjaken und Serben in der multiethnischen Stadt Mostar. Nach dem Bosnienkrieg wurde sie aufwendig rekonstruiert und mit der Unterstützung der Unesco, der Weltbank und der Türkei wiederaufgebaut. Dabei wurden, soweit dies möglich war, die alten Steine, die in der Neretva lagen, verwendet. Offiziell wurde die Brücke im Juli 2004 wiedereröffnet

Split

Hervorgegangen aus einer griechischen Siedlung, die zwischen dem 3. und 4. Jh. gegründet wurde, erlebte die Geschichte von Split 295 n. Chr., als der römische Kaiser Diokletian eine Residenz für seinen Ruhestand dort bauen lies, ihren Höhepunkt. Es dauerte zehn Jahre, um diesen prächtigen Palast zu bauen und Diokletian lebte dort bis zu seinem Tod (im Jahr 313 n. Chr.). Nach und nach kommen viele römische Herrscher nach Split, um es als Rückzugsgebiet zu nutzen. Als die römischen Kolonie Salona im 7. Jahrhundert aufgegeben worden war, suchten viele der Einwohner Zuflucht hinter den hohen Mauern des Palastes und ihre Nachkommen lebten dort bis in die Gegenwart.

Split
Trogir

Trogir

Trogir – die Museumsstadt, historisches Erbe, nationaler Schatz, reiche Natur der kroatischen Adria - all diese Worte können diese schöne Stadt in Mitteldalmatien, beschreiben. Der Spaziergang durch die Altstadt von Trogir erlaubt es Ihnen die malerische Landschaft und das kroatische historische Erbe, das 1997 das UNESCO-Weltkulturerbe geworden ist, kennen zu lernen. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten erzählen über eine wirklich großartige Geschichte der Stadt Trogir. Auf unserer Website können Sie sich mit verschiedenen historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten und den Eigenschaften von Trogir vertraut machen.

Krka

Die vielen kleinen Dörfer im und um den Nationalpark herum sowie die ehemalige Mühle zeigen, dass die Krka und ihre Ufer zwar schon immer Menschen in ihren Bann zog, der Schutz und die Bewahrung der Natur aber eine relativ neue Idee ist. Im Jahr 1948 wurde der Flussverlauf zwischen dem Bilusic buk und dem Skradinski buk erstmals als “seltenes Naturgut” und “bedeutendes Landschaftsgebiet” eingestuft. Damit war der erste Schritt zur Gründung eines späteren Nationalparks getan.

Krka